Analyseinhalt Nordic Oil 1 Performancepotenzial
Inzwischen hat NO 1 in 20 LEI-Bohrungen investiert, von denen 14 Öl fördern. Die NO-I-Quellprojekte wurden von offiziellen, SEC-zugelassenen Experten, einer ersten, noch vorläufigen Reservenbestimmung unterzogen, die von Öl-Produktionsdaten einzelner Bohrungen ausgeht, die bisher noch nicht erreicht sind. Reserven werden üblicherweise analysiert, kategorisiert und in USD bewertet. Die Gutachter Forest A. Garb Associates, Inc., Dallas, Texas (FGA), haben den Wert dieser vorläufig ermittelten Reserven per "Projected Discounted Future Net Value" ermittelt. Sie kommen dabei zu einem Gesamtwert von ca. USD 28 Mio. (Stand April 2010). Ein zweites, ebenfalls noch vorläufiges Gutachten - (erstellt nach gleichen Methoden bezogen auf den im wesentlichen gleichen, leicht veränderten Quellenumfang) stammt vom Operator Lukas Energy (LEI) per November 2010. Auch dieses Gutachten kommt zu einem ähnlichen Resultat, ausgedrückt z. B. in dem Reservenpotenzial auf Basis der bereits fördernden Quellen. Demnach ermittelte FGA ein Gesamtreservepotential von 682.000 Barrel und LEI ein Potenzial von 784.000 Barrel für bereits in Produktion befindliche und noch zu entwickelnde Reserven. Die beiden Gutachten ergeben methodisch und inhaltlich "weitgehende Übereinstimmung", so der deutsche Lagerstättenexperte, der die beiden Gutachten im Fondsauftrag einer Schlüssigkeitsprüfung unterzogen hat, aber auch darauf hinweist, dass die vorliegende Reserven Ermittlung von einer stabilen Anfangsproduktion ausgeht, die bisher noch nicht erreicht ist. Das Ergebnis dieses Audits, des "Reservebewertungsberichts der Erdölquellen von Nordic Oil USA in Gonzales und Wilson County (Reserve Autditing)" Stand: 31.12.2010, liegt CHECK vor.
Demnach ergibt sich, unter der Annahme einer von LEI prognostizierten, aber bisher noch nicht erreichten stabilen Anfangsproduktion und unter Berücksichtigung eines kaufmännisch gebotenen Risikoabzugs, in dem die "sicheren, entwickelten Reserven ... um ein Drittel im Verkaufsvolumen reduziert werden", ein Reservepotenzial von 205.000 Barrel (statt 293.000 Barrel) für die produzierenden Bohrungen. Das ergibt bei einem angenommenen Ölpreis von durchschnittlich USD 80/Barrel, einen Verkaufswert von ca. USD 16 Mio. Dieser Wert wurde konservativ errechnet aus den "sicheren, entwickelten Reserven". Hinzu kommen die"sicheren, noch unentwickelten Reserven" von ca. USD 6 Mio. sowie "wahrscheinliche, unentwickelte Reserven" von USD 2 Mio. Der mögliche Gesamtwert von USD 24 Mio. entspricht, nach vorsichtiger Schätzung und nach Abzug aller Verkaufskosten, voraussichtlich einer Verdoppelung des eingezahlten KG-Kapitals inkl. Agio. Sollte der Verkauf in einem Zeitraum von insgesamt ca. 5 Jahren gelingen, würde die ursprüngliche Fondsprognose im Wesentlichen erfüllt werden.
Deterministic Methods

Deterministische Methode: Aus historischen Bohrergebnissen, Felduntersuchungen, der Seismik und geologischen Analogien werden Rückschlüsse zu ähnlichen, bereits nachwiesenen Reserven prognostiziert. Verkürzt: Reserven, die “vernünftigerweise” (reasonably) sicher gewinnbar sind. Zurzeit nach SECStandard die am meisten gebräuchliche Prognosemethode. Aus: “Petroleum Resources Mangagement Systems” GCA, 2007