Analyseinhalt Das Beteiligungsunternehmen
 
Ab EUR 10.000 zzgl. 5 % Agio können Anleger direkt oder mittelbar als Treugeber über die Treuhänderin HVT (HanseVermögen Treuhand-, und Verwaltungsgesellschaft mbH, Hamburg) Gesellschafter der NORDIC OIL USA 2 GmbH & Co., kurz USA 2, werden. Das operative Geschäft in den USA führen die US-Gesellschaft Nordic Oil USA Corp. als General Partner (Komplementär) und die Nordic Oil USA 2 LLL, L.P. als Limited Partner (Kommanditist), beide Las Vegas, Nevada, für die Fondsgesellschaft aus. USA 2 wird sich laut Plan mit 70 % an der LLLP beteiligen (Objektgesellschaft). Weitere Gesellschafter sind NOB zu 3%, NOC zu 14 % und NOV zu 3 %. Die Objektgesellschaft erwirbt, hält, entwickelt und veräußert Förderrechte an Öl- und Gasquellen in den USA.
Der General Partner erwirbt - in der Regel zusammen mit der operativen Managerin LEI oder mit operativen Partner - Investitionsprojekte im Fondsauftrag, managt sie und bereitet den Exit vor. Gesellschafter des General Partners ist Michael King, der vom Wettbewerbsverbot befreit ist und auch mit konkurrierenden Unternehmen Geschäftsbeziehungen unterhalten darf. Laut Prospekt sollen die Investitionen in die Objektgesellschaft im Jahre 2011 erfolgen. Fondslaufzeit: bis max. Ende 2016, erstmalige Kündigungsmöglichkeit: Ende 2014. Fazit: Eine Managementbeteiligung mit hohem Renditepotenzial.
Projektbewertung
Projektbewertung: Ablaufschema: Projektierungsschritte aus der Sicht eines Investors. Von der Reservenanalyse, der Ertragsschätzung, dem Vertragswerk bis zum Öl-Cash Flow in USD. Aus: SPE Oil & Gas Reserves Committee (Society of Petroleum Evaluation Engeneers), PMRS-Grafik