Analyseinhalt

Project GFU: Real Equity 8



















 Mittelverwendungs-
kontrolle: 5,0
Transparenz: 5,0
Gesamt: 10,0

Zur Beratung der geschäftsführenden Kommanditistin kann jederzeit ein Beirat durch Beschluss der Gesellschafterversammlung gewählt werden. Der Beirat ist nicht berechtigt einem der Organe der Gesellschaft, insbesondere der geschäftsführenden Kommanditistin, Weisungen zu erteilen. Auf Beschluss des Beirates ist eines seiner Mitglieder berechtigt, die Bücher und Schriften der Gesellschaft einzusehen.



Mittelverwendungskontrolle

Die Treuhänderin, die auch als Mittelverwendungskontrolleurin fungiert, überwacht die im Rahmen des Investitions-Plans durch die Geschäftsführung verwendeten Mittel ab dem Eingang auf dem Sonderkonto der Gesellschaft bis zur Investition in den Zielfonds. Sie überprüft, ob Verwendungszweck und Höhe der verwendeten Mittel mit den Regelungen des Investitionsplans laut Gesellschaftsvertrag übereinstimmen. Die Echtheit der Unterschriften unter Beitrittserklärungen z. B. werden nicht überprüft. Beiräte können Einsicht "über einzelne Geschäftsführungsangelegenheiten" verlangen. Die Initiatorin legt Wert auf die Feststellung, dass “aufgrund spezieller Sachkenntnis” und des Erfordernisses “schnellen Handelns”, “vor allem beim Objektankauf ... eine darüber hinausgehende Mitwirkung der Anleger bei der Investitionsentscheidung in diesem Segment nicht förderlich (wäre).”