Analyseinhalt

JK: WohnbauFonds 01



















Mittelverwendungs-
kontrolle: 3,0
Transparenz: 5,0
Gesamt: 8,0 

Die Gesellschafter können einen Beirat wählen, dessen Aufgabe es ist, die Geschäftsführung zu überwachen. Ihnen steht die Einsichtnahme in die laufenden Geschäftsbücher und die Kontrolle über die Berichterstattung an die Gesellschafter/Treugeber zu. Ferner dürfen sie sich über laufende Geschäftsvorfälle informieren. Ein Weisungsrecht gegenüber der Geschäftsführung hat der Beirat nicht.


Mittelverwendungskontrolle
Die eingezahlten Mittel dürfen nur bei Einhaltung der Investitionskriterien ausgezahlt werden. "Erst wenn die in dem vorliegenden Mittelverwendungskontrollvertrag genannten Bedingungen ….erfüllt sind, dürfen Verfügungen über die Anlegergelder erfolgen." Darunter: Die Zielgesellschaften, in die investiert wird, müssen nach Gesellschaftsanteilen mehrheitlich oder nach Stimmrechten Konzerngesellschaften der Initiatorin sein. Es soll nur in München und Umland angekauft werden. Die Mittelverwendungskontrolle endet, wenn sämtliche Kommanditeinlagen der Gesellschaft erstmals ausgezahlt wurden. Auch Betreuungsarbeiten nach Auszahlung der Kommanditeinlagen gehören zur Tätigkeit des Mittelverwenders. Angabegemäß wurden keine darüber hinausgehenden Anlegerrechte beschlossen (CHECK-Anfrage).